In unserer Begegnungsstädte treffen sich regelmäßig die Frauen der AWO-Gruppe Lumpzig. Die Organisation des Gemeindetreffs lag bisher in den Händen der Uschi Mätsch welche wir mit Bedauern in den wohlverdienten Ruhestand entlassen müssen.

Die AWO-Gruppe Lumpzig und die Gemeinde bedanken sich hiermit bei  Uschi Mätsch, in der Hoffnung, dass sie sich mit ihrer Erfahrung und ihrem Engagement weiterhin für das Gelingen in der Begegnungsstätte einsetzt. Wir wünschen  viel Freude im wohlverdienten Ruhestand.

 

Die AWO-Gruppe Lumpzig ist immer gut organisiert, voller Lebensfreude bei Kaffeeklatsch, Fasching, Weihnachtsfeier oder bei Ausfahrten.

Picknick unter Windkrafträdern

Nicht die Böckwindmühle in Hartha sondern die neu errichteten Windkraftanlagen an der Gemarkungsgrenze Großbraunshain/Bröckau waren dieses Mal das Ziel der Lumpziger AWO Gruppe für Ihren Sommerpicknick.


Das Interesse und die Akzeptanz des Neuen haben hier wohl Neugierig gemacht. Viel zu erzählen gab es deshalb auch über die Entwicklung der Umwelt und der Landwirtschaft in den vergangenen neunzig Jahren. Frau Kirmse aus Großbraunshain, mit 94 Jahren die älteste Teilnehmerin, konnte hier als Augen- und Zeitzeuge wohl das meiste berichten. Wo Früher noch große Wiesen die Landschaft prägten beherrschen heute modernster Ackerbau, und seit neustem auch Windkrafträder zur Erzeugung erneuerbarer Energie, die Szenerie.

Das Wahrzeichen der Gemeinde Lumpzig

 

http://www.bockwindmuehle-lumpzig.de

 

Der Altenburger Bauernhöfe e.V., die Gemeinde Lumpzig und die VG Mehna machten es möglich, dass in der Bockwindmühle wieder Mehl gemahlen werden kann. Unsere Windmühle wird als technisches Denkmal in der Zukunft ein touristischer Anziehungspunkt sein und macht somit unsere Region für Interessenten aus Nah und Fern attraktiv.