Auszüge aus der Fotodokumentation von Dietmar Nikelat.

Wer hätte der Aussage von Ullrich Müller Glauben geschenkt, das in dieser kurzen Zeit in der Lumpziger Mühle wieder gemahlen werden kann.

Dietmar Nikelat hat in seiner Fotodokumentation sicher gestellt, welche Mühen hier notwendig waren, um die Mühle in ihren heutigen Zustand zu versetzen.

Die Veranstaltungen zu Pfingsten und zum Tag des offenen Denkmals locken viele Lumpziger aber auch interessiertes Publikum aus dem Altenburger Land und darüber hinaus zur Mühle. Mit Neugier und Stolz wird hier die Arbeit des Altenburger Bauernhöfe e.V. begutachtet.

Das Wahrzeichen der Gemeinde Lumpzig

 

http://www.bockwindmuehle-lumpzig.de

 

Der Altenburger Bauernhöfe e.V., die Gemeinde Lumpzig und die VG Mehna machten es möglich, dass in der Bockwindmühle wieder Mehl gemahlen werden kann. Unsere Windmühle wird als technisches Denkmal in der Zukunft ein touristischer Anziehungspunkt sein und macht somit unsere Region für Interessenten aus Nah und Fern attraktiv.