Anschrift unserer KITA
Kindereinrichtung "Zwergenrevier"

Wiesenweg 1

04626 Lumpzig

Telefon:               034495 813684

 

E-Mail:                 kita-zwergenrevier@gemeinde-lumpzig.de
 

Öffnungszeiten:  06:15 - 16:15 Uhr

 

Leiterin:               Frau Geyer

Prominenter Besuch in der Kita „Zwergenrevier“ mit einem Förderbescheid über 31 200 Euro

Am 22.08.2013 09.00 Uhr war in der Kita Lumpzig hoher Besuch angesagt. Unter anderen waren es Bildungsstaatssekretär Roland Merten, Sozialstaatssekretär Hartmut Schubert, die Landrätin Frau Sojka und unsere VG Chefin Frau Hoppe die der Übergabe eines Förderbescheides in Höhe von 31.200,00 € an die Leiterin der Kita, Frau Geyer beiwohnten. In lockerer Atmosphäre und mit einer kleinen künstlerischen Umrahmung der Kinder, konnten sich die Politiker über die Verwendung der Fördermittel und das Arbeiten und Leben in unser Kita ein Bild machen. Das Förderprogramm ermöglicht die Verbesserung des Platzangebotes für die Kinder ab einem bis drei Jahre und soll somit die Situation in der Tagesstätte aufwerten.

 

Hier ein kurzer geschichtlicher Werdegang zur Lumpziger KITA und zu aktuellen Aktivitäten in unserer Einrichtung.

  

Der „Erntekinderkarten“ war 1951 der erste Kindergarten, damals nur Saisonbedingt, welcher nach dem II. Weltkrieg im heutigen Gasthof eröffnete.

Ab 1956 nutzte die Gemeinde das alte Schulgebäude in Großbraunshain als Kindergrippe mit bis zu 25 Plätzen in den oberen Etagen und mit bis zu 40 Kindern als Kindergarten in der unteren Etage.

1990 wurde aus Kindergrippe und Kindergarten die „Kindertagesstädte“ mit ihrem jetzigen Charakter.

1997 zog die KITA von Großbraunshain nach Lumpzig in ihren jetzigen Standort um.

1998 übernahmen die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. die Trägerschaft unserer Einrichtung.

Ab 2013 ist die VG Altenburger Land, mit der Zweckvereinbarung der Kindergärten in Rolika und Lumpzig der Träger der Gemeinsamen Einrichtungen. 

 

 

Aus dem Konjunkturpaket 2 konnten für die Kita „Zwergenrevier“ neue Spielgeräte angeschafft werden. Während die Kinder Besitz ergreifen von schon montierten Geräten, ist die Firma Geyer und Glanz noch dabei Vorbereitungen für die Montage der Doppelschaukel zu treffen.

 

 

Auch ein neuer lustiger Zaun konnte hergestellt werden. Die Mittel dazu stammen aus der Nachlas Spende von Herrn Roland Geier. Und weil die Einfahrt zum Gemeindeamt sich mittlerweile zur Schanze ausgebildet hatte, reparierte die Fa. Obstgut Geier diese gleich noch für ein einfaches "DANKESCHÖN".

 

Feste feiern, Traditionen pflegen, dass Gehört zu den Höhepunkten im Kindergartenjahr.

Hier finden die Erlebnisse statt an die sich die Kinder später gern mit Freude erinnern.

Der Geburtstag ist das häufigste Fest wobei das Geburtstagskind meist für  das gemeinsame Frühstück  sorgt, wofür es dann ein kleines Geschenk, in selbst hergestellter Bastelei, erhält.

Voller Spannung und Geheimnisse sind die Tage vorm Geburtstag wo alle Kinder in die Gestaltung der Kindergeburtstage eingebunden werden.

Das Jahr ist lang und zum feiern findet sich immer ein Anlass.

Was der Fasching am Jahresanfang ist, ist im Herbst das Herbstfest, Lumpenball, Kappenfest und Gespensterparty.

Ostern und Johannisfeuer stehen unter dem Motto der Traditionspflege.

Sommerfest und speziell das Zuckertütenfest  ist der Höhepunkt  aller Partys, da hier in der Einrichtung Übernachtet wird. (Abenteuer pur)

Im November gibt es einen gemütlichen Nachmittag mit Omas und Opas und im Dezember kommt der Nikolaus und der Weihnachtsmann.

Auch mit den Rentnern unserer Gemeinde wird gemeinsam Weihnachten  gefeiert, wobei hier die Kinder für Unterhaltung sorgen und dafür zu Plätzchen, Stollen und Kakao eingeladen werden.

Ob es ums gemeinsame feiern geht, um Auftritte bei Veranstaltungen, die musikalische Früherziehung mit unserem Spielmannszug, Exkursionen in unserer Gemeinde oder um Kinobesuche, gäbe es hier noch viel zu Erzählen, aber am besten informieren sie sich dazu vor Ort bei den Erzieherinnen unserer Einrichtung.

Das Wahrzeichen der Gemeinde Lumpzig

 

http://www.bockwindmuehle-lumpzig.de

 

Der Altenburger Bauernhöfe e.V., die Gemeinde Lumpzig und die VG Mehna machten es möglich, dass in der Bockwindmühle wieder Mehl gemahlen werden kann. Unsere Windmühle wird als technisches Denkmal in der Zukunft ein touristischer Anziehungspunkt sein und macht somit unsere Region für Interessenten aus Nah und Fern attraktiv.